Michael Schultz Daily News Nr. 768

Michael Schultz Daily News Nr. 768

Berlin, den 17. September 2014

mit einem großen Kunstfest in der Akademie der Künste wurde am Dienstag dieser Woche die dritte Auflage der Berliner 'Art Week' eingeläutet.


Die ganz kreativen in der Kunstwelt sind in der Regel auch am Herd stark. SEO hat dies gestern eindrucksvoll bewiesen. Zu ihrem Handwerkszeug gehören nicht nur Leinwand und Farbe, sondern eben auch die gefährlichen Werkzeuge der Küche.

Unter dem Titel 'Schwindel der Wirklichkeit' wurde eine Ausstellung eröffnet, in der u.a. Werke von Marina Abramović, Thomas Demand, Olafur Eliasson und Bruce Nauman zu sehen sind. Optische Irritationen und die unterschiedliche Wahrnehmung der Betrachter stehen im Mittelpunkt der Show. Bis zum kommenden Sonntag wird es eine ganze Reihe weiterer Eröffnungen geben, darunter viele Galerievernissagen; eröffnet werden aber auch die 'ABC', die 'Berliner Liste' und die 'Positions', allesamt Kunstmessen die mit unterschiedlichen Konzepten um die Gunst des Publikums werben. Darüber hinaus öffnen zahlreiche Künstler ihre Ateliers, Projekträume wurden speziell zu diesem Anlass ins Leben gerufen; Kunstfilme werden gezeigt; Artist Talks sind im Angebot; Kunst und Yoga stehen auf dem Programm, Atelierpartys und vieles mehr. Das offizielle Programm kann über www.berlinartweek.de abgefragt werden. 

Gemeinsam mit dem Markenverband für Luxusgüter und einer ungewöhnlichen Kochperformance von SEO wurde gestern Abend in unseren Räumen die Eröffnung der  'Art Week' zelebriert.


Der falsche Hase.

Am Herd stand SEO, die zum vorgegebenen Thema 'Der falsche Hase' für jeden Gast ein kleines kulinarisches Kunstwerk geschaffen hat. Mit ihrer Interpretation des falschen Hasen wird sie wohl in die Kunstgeschichte eingehen: der Boden bestand aus kross gebratenen und feingeschnittenen Kartoffelscheiben, darüber legte sie eine Schicht feingehacktes Rinderfilet, obendrauf gab es Schalottencreme und das Ganze wurde abgedeckt mit einer stattlichen Schicht Beluga. Auf jedes dieser kleinen Törtchen zeichnete sie mit  Kressekeimlingen einen kleinen Hasen. (Foto)    

Für SEO war dieser Abend Finissage und Vernissage zugleich. Nur noch heute können ihre 'Kalten Landschaften' besichtigt werden. Ausschließlich zum 'Art Week'-Kunstfest  wurde gestern eine kleine Auswahl  aus ihrer aktuellen 'Reisfeld'-Serie gezeigt; komplett wird die gesamte Serie Ende November in der Stockholmer Wetterling Gallery zu sehen sein. 

 

Luxus, Kunst und Wein, das allgegenwärtige Thema am gestrigen Abend. Mit am Tisch saßen u.a. Innegrit Volkhardt vom Bayerischen Hof in München; Bart de Boer, General Manager LVMH Deutschland; Gaja Gaja vom gleichnamigen Weingut; Leo Lübke, Chef von COR Sitzmöbel; Jörg Woltmann, Eigner der KPM in Berlin; Karsten Kretzschmar, Edel-Chronoseur aus Dresden und der Verleger Ralf Frenzel (stehend), der in einer eindrucksvollen Tischrede den Begriff Luxus neu definierte.

Unsere Aktivitäten zur Kunstwoche sind damit noch nicht abgeschlossen: am Samstag liefern wir mit den Eröffnungen von Sabina Sakoh und Helge Leiberg einen weiteren Beitrag. Mehr dazu in den Daylies von morgen.
Ganz zum Schluss heute noch einen kurzen Blick auf die Champions League: in einem fulminanten Spiel haben die Dortmunder die Mannschaft von Arsenal London mit 2:0 Toren besiegt. In dieser Form wird die Ruhrpott-Truppe nicht zu besiegen sein; auch nicht von den bajuwarischen Katalanen. Es wird wirklich schwer in diesem Jahr.

Grüße aus Hangzhou/China senden Bernd Kirschner und Burkhard Held, die derzeit dort als Gastprofessoren engagiert sind. Die Spiele der Champions League werden auch dort übertragen. Gott sei Dank.

 

 

SEO