Michael Schultz Daily News Nr. 709

Michael Schultz Daily News Nr. 709

Berlin, den 26. Juni 2014

Liebe Freunde,

dank eines bestens aufgelegten Xherdan Shaqiri hat sich die Schweiz im letzten Vorrundenspiel doch noch für das Achtelfinale der WM qualifiziert. Mit 3:0 wurde Honduras besiegt, und alle 3 Tore erzielte der quirlige Bayernstürmer. Shaqiri war nicht nur wegen seiner Tore der Dreh- und Angelpunkt im Schweizer Spiel. Er war fast an jedem guten Angriff beteiligt, und harmonisierte auf sehr hohem Niveau mit seinen Nebenspielern. Im Achtelfinale trifft die Schweiz auf Argentinien, die gestern Abend in einem flotten Spiel und dank zweier Messi-Tore Nigeria mit 2:3 besiegten.

Heute geht es für uns ums Weiterkommen. Mit einem Unentschieden wäre alles besiegelt, auch für den Gegner USA. Doch beide Mannschaften wollen gewinnen, und wenn es dann so kommt, gibt es für die Portugiesen aber auch für die Wundertruppe aus Ghana noch eine kleine Chance zum Weiterkommen. Viele Tore allerdings müssen dann geschossen werden. Ein spannender Fußballabend steht bevor.

Artenschutz für Fußballmuffel fordert die Künstlerin Anna Staffel. Ihr Vierbeiner liebt den ruhenden Ball, für Hunde eher ungewöhnlich. Der ganze Rummel um die WM ist für die Desinteressierten wahrlich eine Zumutung. Nach dem Endspiel am 13. Juli wird's dann wieder entspannter. Foto: Anna Staffel

Deutsche Verlagshäuser wollen dem Google-Konzern die Onlinewiedergabe ihrer Inhalte nicht mehr kostenfrei überlassen. Jetzt haben sich zwölf deutsche Großverlage zusammengeschlossen und Beschwerde beim Bundeskartellamt eingelegt. Auch für kleinere Textausschnitte soll Google künftig Gebühren entrichten.

Der ehemalige Wettermoderator Kachelmann verlangt von der Presse hohe Schadenersatzforderungen. Für die Veröffentlichungen, die im Zusammenhang in dem gegen ihn geführten Vergewaltigungsprozess erschienen sind, verlangt er von der 'Bild', von 'Focus' und der 'Bunten' mehr als 3 Millionen Euro Schadenersatz. Alleine von der 'Bild', für den seine Erzfeindin Alice Schwarzer den Prozess einst beobachtete, will Kachelmann 1,5 Mio Euro. Ob das der Wahrheitsfindung dient bleibt dahingestellt.

Der Frankfurter Künstler Thomas Ganter hat den mit 30.000 Pfund dotierten 'BP Portrait Award' gewonnen. Die Jury überzeugte seine Darstellung eines Obdachlosen, den er in Würde und Pose, die sonst nur Heiligen und Adeligen vorbehalten ist, portraitiert hat. Für den Künstler war es wichtig zu betonen, dass  (...) 'jeder Mensch Respekt und Fürsorge verdient hat'.

Helge Achenbach, der Tausendsassa des Rheinischen Kunsthandels, sitzt im Knast. Grund seien Betrugsvorwürfe, teilte die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft mit; von seiner Familie wurde verlautet, dass die Vorwürfe 'offenbar persönlich motiviert seien.' Die Witwe des ALDI-Gründers Berthold Albrecht beschuldigt Achenbach betrügerischer Handlungen. Womöglich bestand zwischen den beiden mehr als eine Geschäftsbeziehung. Die bunten Blätter werden es bald offenbaren.

In Nussdorf-Eberdingen (liegt zwischen Stuttgart und Karlsruhe) wird morgen im KUNSTWERK Museum von Alison und Peter Klein die Ausstellung 'WELTEN träumen' eröffnet. Gezeigt werden künstlerische Versatzstücke des Erinnerns, die teils in märchenhafter, teils in poetischer, aber auch in abgründiger Weise ihre Träume wiedergeben. Unter den ausgestellten Kunstwerken sind Arbeiten von Maik Wolf, Sabina Sakoh und Monika Thiele. (19 Uhr, Siemensstraße 40
71735 Eberdingen-Nussdorf, bis 21 Dezember)

In Europa geht es heute und morgen ans Eingemachte. Trotz einer erweiterten Schlammschlacht gegen Jean Claude Juncker will ihn die Mehrheit der Staatschefs zum Oberkommissar nominieren. Schweden und die Niederlande haben sich für Juncker als EU-Kommissionspräsident ausgesprochen, wohingegen sich die Briten mit ihrer Ablehnung immer mehr isolieren.  Angela Merkel will Juncker auch gegen Widerstand aus anderen EU-Staaten als neuen Kommissionschef durchsetzen. Sie verwies darauf, dass für die Nominierung Junckers nur eine qualifizierte Mehrheit unter den 28 EU-Staats- und Regierungschefs nötig sei. Der britische Premierminister David Cameron will auf dem EU-Gipfel Juncker ablehnen und eine förmliche Abstimmung dazu erzwingen.

Der BND hat jahrelang von einem Frankfurter Datenknotenpunkt abgefangene Telefondaten an die NSA weitergegeben. Die Zusammenarbeit wurde offenbar 2007 beendet. Daten deutscher Staatsbürger seien nicht übermittelt worden, teilten die Geheimdienstler mit.  Die US-Regierung plant, EU-Bürgern in den USA Klagen gegen Datenschutzverletzungen zu gestatten. Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg kritisierte US-Präsident Barack Obama, er habe nach der NSA-Affäre zu lange gezögert. Guttenberg schlägt eine transatlantische Initiative vor, um das gegenseitige Vertrauen zu verbessern.

Steuerbetrüger sollen laut dem NRW-Justizminister Kutschaty künftig auch mit Fahrverboten bestraft werden. Bei reichen Straftätern seien Geldstrafen nicht effektiv genug, auch eine verfassungskonforme Vermögensstrafe sei denkbar. Gemeinnützige Arbeit anstelle einer Freiheitsstrafe könne dem Staat Geld sparen. Bisher wollen die Länder nur für kleine Delikte wie Ladendiebstahl im Wert von unter 50 Euro und Schwarzfahren eine Alternative zu Gefängnisstrafen schaffen. die Politik wird kreativ - na endlich.

Unsere Berliner Galerien schließen heute ein wenig früher. Ab 17.30 Uhr ist keiner mehr da. Im Team für Deutschland heißt das Motto - es wird Fußball geschaut.

Beste Grüße.

Michael